Jetzt bewerben: Deutsch-Italienischer Übersetzerpreis 2010

Im deutschsprachigen Raum ansässige Verlage sind eingeladen, belletristische Übersetzungen aus dem Italienischen einzureichen, die in den Jahren 2009 und 2010 erschienen sind oder noch erscheinen.

Eine unabhängige Jury unter Vorsitz von Maike Albath entscheidet über die Vergabe des mit 10.000 Euro dotierten Deutsch-Italienischen Übersetzerpreises 2010. Zusätzlich wird ein Nachwuchsförderpreis vergeben, der mit einem Aufenthaltsstipendium in Italien verbunden ist. Die Preisverleihung wird Anfang 2011 in Berlin stattfinden.

Seit 2008 wird im jährlichen Wechsel eine herausragende Übersetzung vom Italienischen ins Deutsche beziehungsweise vom Deutschen ins Italienische ausgezeichnet.

Ausgeschrieben wird der Preis vom Auswärtigen Amt und dem Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Verbunden mit dem Ziel, kontinuierlich den geistigen und kulturellen Austausch zwischen Deutschland und Italien zu fördern, soll damit die maßgebliche Rolle von Übersetzerinnen und Übersetzern als Brückenbauer zwischen den Kulturen gewürdigt werden.

Bewerbungen können ab sofort bis zum 31. Oktober eingereicht werden. Die Wettbewerbsbeiträge sind in achtfacher Ausführung in Übersetzung und Originalversion an folgende Anschrift zu senden:

Literarisches Colloquium Berlin
Thorsten Dönges
Am Sandwerder 5
14109 Berlin

Die Richtlinien des Preises sind unter www.lcb.deeinzusehen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.