Kerr-Preis für Dr. Ulrich Weinzierl

Dr. Ulrich Weinzierl erhält den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2001. Die vom Börsenblatt gestiftete Auszeichnung ist mit 10 000 Mark dotiert. Weinzierl ist seit Herbst vergangenen Jahres Korrespondent der Welt und war von 1984 bis 2000 zunächst Kulturkorrespondent, dann Redakteur der FAZ. Der Alfred-Kerr-Preis wird in diesem Jahr zum 25. Mal vergeben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.