Kranichsteiner Literaturpreis 2014 für David Wagner

Der vom Deutschen Literaturfonds vergebene Kranichsteiner Literaturpreis geht an David Wagner. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis würdigt die „Sprachvirtuosität“ aller Werke des gebürtigen Andernachers sowie seinen „unverwechselbaren, unangestrengten Ton, der den Leser zu bannen versteht.“

Die Auszeichnung wird am 28. November in Darmstadt verliehen. Ausgezeichnet wird ebenfalls die Autorin Kerstin Kempker. Sie erhält ein zehnwöchiges Aufenthaltsstipendium im Deutschen Haus der New York University. Das ebenfalls zehnwöchige London-Stipendium an der Queen Mary University erhält der Schriftsteller Peter Schneider.

Nominiert für den Kranichsteiner Literaturförderpreis wurden die Autorinnen Katharina Bendixen, Kerstin Preiwuß sowie Autor Deniz Utlu. Am 28. November bewerben sich die Nominierten für den mit 5.000 Euro dotierten Preis in einer öffentlichen Lesung im Ludwig-Georgs-Gymnasium in Darmstadt. Sie stellen sich gleichzeitig mit jeweils noch unveröffentlichten Textauszügen dem Urteil einer Schülerjury, die unabhängig von der Fachjury einen Preis in Höhe von 1.000 Euro vergibt.

Gefördert wird der Deutsche Literaturfonds e.V: von der Kulturstiftung des Bundes. Zur Jury gehören: Maike Albath, Maria Gazzetti, Lerke von Saalfeld, Burkhard Müller und Andreas Platthaus.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.