Leipziger Buchpreis künftig „Mittel-Ost-Europapreis“

Wie uns der Börsenverein soeben mitteilt, wird der Leipziger Buchpreis zur europäischen Verständigung nach dem Willen der Stifter (Sachsen, Stadt Leipzig und Börsenverein) künftig als „Mittel-Ost-Europapreis“ eine eindeutigere inhaltliche Ausrichtung erhalten und neben literarischen Leistungen verstärkt auch historische, soziologische und kulturgeschichtliche Werke würdigen. (Hauptpreis: EUR 10.000, Anerkennungs- oder Förderpreis: EUR 5.000) Schriftlich begründete Vorschläge für Preisträger können noch bis 15. Juni von jedermann eingebracht werden. Adresse: Leipziger Büro des Börsenvereins, Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig oder fenner@boev.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.