Literaturport für Grimme Online Award nominiert

Die Literaturplattform www.literaturport.de [mehr…] wurde gestern in der Kategorie Kultur/Unterhaltung für den Grimme Online Award nominiert. Der Preis wird jedes Jahr an herausragende Online-Angebote vergeben, die „hochwertige Formate sowie kreative Konzepte der Kulturvermittlung und Unterhaltung entwickeln.“

Literaturport behandelt die Literatur der Region Berlin / Brandenburg. „Über eine Karte können Orte gefunden werden, an denen Literatur stattfindet und die in der Literatur stattfinden, sowie Informationen zu historischen und zeitgenössischen Autoren“, heißt es in der Begründung. „Eine Besonderheit ist hierbei, dass die zeitgenössischen Autoren die Einträge zu ihrer Person selbst verfasst haben. Mit zahlreichen Querverweisen, unter anderem zu O-Tönen von Autoren, eigenen weitergehenden Informationen – etwa zu Zeitgenossen des jeweiligen Autors oder literaturtheoretischen Texten, aber auch zu externen Datenbanken – zeichnet sich die Site als umfangreiches Rechercheinstrument aus. Und als besonderes Bonbon gibt es die ‚Literatouren’, in denen zwölf Berliner Autoren virtuell durch ihre Stadt führen.“

Mit dem FAZ Reading Room [mehr…] ist eine weitere literarische Website unter den Nominierungen.

Informationen unter http://www.grimme-institut.de/html/index.php?id=756#c12

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.