LUCHS Kinder- und Jugendbuchpreis des Jahres geht an Iva Procházková für „Orangentage“

Am Freitag, den 15 März verleihen die ZEIT und Radio Bremen den LUCHS Kinder- und Jugendbuchpreis des Jahres – erstmals auf der Leipziger Buchmesse – an Iva Procházková für ihren Roman Orangentage (erschienen bei Sauerländer), der im letzten Jahr den LUCHS-Preis April gewann [mehr…].

Die Preisverleihung findet um 17 Uhr im Lese-Treff in der Halle 2, Stand E313 statt. Die Begrüßung der Gäste übernehmen Ijoma Mangold (DIE ZEIT) und Lore Kleinert (Radio Bremen), die Laudation hält Birgit Dankert. Katrin Hörnlein (DIE ZEIT) moderiert die Preisverleihung. Die Autorin liest aus ihrem Buch.

Zum Roman Orangentage schrieb die LUCHS-Jury: „In keinem der MonatsLUCHSE des Jahres 2012 findet der Leser eine thematisch und sprachlich so gelungene Zusammenschau von erlebter Wirklichkeit und überbordender Gefühlswelt eines Jugendlichen“. Die Bündelung einer Vielzahl von Themen sei kompositorisch meisterhaft gelungen.

Die Autorin Iva Procházková wurde 1953 in Olmütz geboren und verfasste seit 1975 zahlreiche Theaterstücke, kurze Geschichten und Kinderbücher auf Tschechisch und Deutsch. In ihrem Roman „Orangentage“ erzählt sie die Geschichte des 13-jährigen Darek, der mit seinem Vater und seiner kleinen Schwester Ema in einem tschechischen Dorf aufwächst.

Der LUCHS prämiert jeden Monat ein ganz besonderes Kinder- oder Jugendbuch, das, so die erste Auslobung, „zärtlich, subversiv, phantastisch, anarchisch und wunderbar giftig“ ist. Aus den 12 MonatsLUCHSEN wird der JahresLUCHS gekürt. Jurymitglieder sind Karsten Binder, Birgit Dankert, Hartmut El Kurdi und Katrin Hörnlein.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.