LUCHS-Preis im Juli für JonArno Lawson und Sydney Smith „Überall Blumen“

Der LUCHS-Preis des Monats Juli geht an den kanadischen Autor JonArno Lawson und den Illustrator Sydney Smith für ihr Bilderbuch Überall Blumen (Fischer Sauerländer). Radio Bremen stellt das Buch am Sonntag, 10. Juli 2016, im Programm Funkhaus Europa um 13.40 Uhr und im Programm Nordwestradio zwischen 14.00 und 16.00 Uhr oder unter www.radiobremen.de/luchs vor.

Auf 32 Seiten erzählen Lawson und Smith die Geschichte eines Mädchens in rotem Mantel, das mit seinem Vater durch die Stadt läuft und auf die Dinge achtet, an denen der Erwachsene achtlos vorbeigeht: Blumen. Diese wachsen an einem Laternenpfahl, in den Gehwegfugen, an einer Brücke. Das Mädchen pflückt sie und legt sie an anderen Stellen wieder ab, die bisher graue Stadt erwacht nach und nach zum Leben. Die Illustrationen fangen die Magie eines jeden Augenblicks ein, ganz ohne Sprache.

„Es sind die Details, die der Geschichte Leben einhauchen und die Blumensuche so echt erscheinen lassen, als wäre man selbst dabei“, urteilt ZEIT-Redakteurin und Jury-Vorsitzende Judith Scholter. „Man kann das kitschig finden, aber auch einfach schön, in jedem Fall wagen sich Autor und Illustrator ohne jegliche Angst vor Pathos an ihre Rotkäppchen-Saga. (…) Und genau die Gewissheit, die das Buch auf jeder Seite und mit jedem Pinselstrich vermittelt, dass es einfach nur eine gute, eine schöne Geschichte erzählen möchte, ist seine große Stärke.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.