Nico Bleutge mit dem Alfred-Kerr-Preis geehrt

Eben auf der Leipziger Buchmesse im Veranstaltungsforum der unabhängigen Verlage „Die Unabhängigen“: Nico Bleutge wird mit dem diesjährigen Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 2016 ausgezeichnet. Der vom Börsenblatt gestiftete Preis ist mit 5.000,- Euro dotiert.

Börsenblatt-Chefredakteur Torsten Casimir, Börsenvereinsvorsteher Heinrich Riethmüller, Preisträger Nico Bleutge und Laudator Lothar Müller (v.l.)

Die Laudatio hielt Lothar Müller, Feuilleton-Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung, der im Jahr 2000 selbst mit dem Preis ausgezeichnet wurde. Das Grußwort spracht Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.