Nur noch diese Woche: Wer verdient den Verkäufer-Oskar?

Die Nominierungsfrist für den BuchmarktFORUM –Sales-Award läuft aus: Bis zum 12. Dezember können innovative, herausragende (Verlags-)Vertriebsleistungen aus dem Jahr 2008 für den inzwischen begehrten „Verkäufer-Oscar“ benannt werden. Vorschläge sind sowohl aus dem Buchhandel als auch aus Verlagen willkommen.

Den Preis gibt es seit 2003 – er dient dazu, den Beitrag der Verlags-Vertriebsabteilungen für Verkaufserfolg und öffentliche Wahrnehmung von Büchern ins rechte Licht zu rücken. Die Nominierungen werden Mitte Dezember veröffentlicht, danach beginnt die Jury-Arbeit mit der Selektion einer Shortlist. Aus ihr wird die Jury im nächsten Schritt die Preisträger ermitteln. Die Preisverleihung findet Ende Januar 2009 in München statt.
Preiswürdige Leistungen können per Email vorgeschlagen werden (mit kurzer Begründung). Relevante Kriterien für die Preisvergabe sind vor allem:
• Originalität und Einzigartigkeit – aus Endverbraucher- und aus Handelssicht
• Strategische Relevanz für das Unternehmen
• Schaffung von außergewöhnlichen Kunden-Benefits
• Nutzung oder Schaffung relevanter neuer Absatzpotentiale
Die Mailadresse für Vorschläge lautet: kandidaten@salesaward.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.