Ole Könnecke erhält Max-und-Moritz-Preis

Auf dem X. Erlanger Comicsalon (30.Mai. – 2.Juni) wurde Ole Könnecke für seinen Comic »Doktor Dodo schreibt ein Buch« in der Kategorie »Beste deutschsprachige Publikation für Kinder« mit dem Max-und-Moritz-Preis ausgezeichnet.
Ole Könnecke, 1961 in Göttingen geboren, verbrachte seine Kindheit in Schweden. Nach dem Abitur studierte er Germanistik und begann während dieser Zeit mit dem Zeichnen. Heute ist er einer der beliebtesten Illustratoren und Autoren des Carlsen Kinderbuchprogramms, zu seinen Erfolgen gehören »Lola und das Gespenst«, »Lola und der Tangokönig«, »Elvis und der Mann im roten Mantel« u. a.
Mit seinem charakteristischen Stil, der kongenialen Verbindung von Wort und Bild, ist Ole Könnecke einer der seltenen Glücksfälle im Bereich der Kinderliteratur.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.