Preis der LiteraTour Nord 2001 an Josef Haslinger/ Darmstädter Jury wählte Buch des Monats

Den zum neunten Male vergebenen Preis der LiteraTour Nord erhält dieses Jahr der 45-jährige österreichische Erzähler und Essayist Josef Haslinger für sein Werk, das „auf eine in der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur seltene Art und Weise brisante Gesellschaftskritik mit packender Erzählkunst verbindet“, wie es in der Begründung der Jury heißt. Der Preis wurde 1993 von der DG BANK Deutsche Genossenschaftsbank AG gestiftet und ist mit 30.000 DM dotiert. Bisherige Preisträger waren Bernd Eilert, W.G. Sebald, Wilhelm Genazino, Anne Duden, Robert Gernhardt, Christoph Hein, Emine Sevgi Özdamar und Dirk von Petersdorff. Darmstädter Jury dieses Mal das Buch Letzte Stunde des Nachmittags von Hans Löffler (Hanser).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.