Preis des Schweizer Buchhandels: Verlag und Buchhandlung des Jahres 2015 gekürt

Mit dem Preis des Schweizer Buchhandels für „den Verlag und die Buchhandlung des Jahres“ sind am Montagabend im Kongresshaus Zürich der NordSüd-Verlag sowie die Buchhandlung Untertor in Sursee gekürt worden. Die Preise von je 5000 Franken werden vom Schweizer Buchzentrum gestiftet.

NordSüd und Untertor sind als Sieger der Abstimmung unter je drei Nominierten hervorgegangen. Gewählt haben Leser des Branchenmagazins Schweizer Buchhandel. Zum ersten Mal konnten in diesem Jahr auch die Verlage und Buchhandlungen ihre Kunden und Fans zur Wahl animieren. Mitgemacht haben knapp 4500 Personen.

Die Expertenjury – zusammengesetzt aus Verlagsvertretern, den Siegern des Vorjahres und der Redaktion des Schweizer Buchhandels – nominierte neben der Buchhandlung Untertor auch Obergass Bücher in Winterthur und Sphères, Bar Buch & Bühne (Zürich). Alle drei Buchhandlungen überzeugen mit einem ausgesuchtem Sortiment, stimmigen Konzepten, Ideenreichtum und hohem Servicebewusstsein. Die Buchhandlung Untertor würdigte die Jury als Bücher-Ort, der weit über Sursee hinausstrahlt; dort werde nicht nur Beratung groß geschrieben, sondern Leselust entfacht. Bücher aus dem breiten Sortiment, die das Herz des Untertor-Teams erobert haben, dürften sich einer Sache sicher sein: Von hier aus werden sie viele Leserinnen und Leser finden. Das starke Veranstaltungs-Programm, die gute Verankerung in der Region sowie Angebote wie das „Nachtschmökern“ (nach Ladenschluss bei Prosecco shoppen) runden das stimmige Angebot ab.

Bei den Verlagen waren sehr unterschiedliche Häuser nominiert, die alle in den letzten Jahren mit ihren spezifischen Programmen ganz besonders aufgefallen sind. Neben NordSüd (Zürich) waren dies auch der Verlag Hier und Jetzt aus Baden sowie der Wörterseh Verlag (Gockhausen). NordSüd, der vor langer Zeit mit dem Regenbogenfisch bekannt geworden ist, hat sich gemäß Jury nach einer mehrjährigen Baisse wieder zu einem sowohl anspruchsvollen als auch erfolgreichen Verlag gemausert. NordSüd habe Top-Illustratoren am Start, und die Verlags-Verantwortlichen zeigten ein ausgesprochen gutes Gespür für Themen und Geschichten. Unter den vielen guten Schweizer Kinderbuchverlagen sei der Nord-Süd Verlag wieder ein Leuchtturm.
Der Preis des Schweizer Buchhandels ist dieses Jahr zum sechsten Mal vergeben worden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.