Rebecca Gablé mit Lübbe-Ring geehrt

Verleger Stefan Lübbe (s. Foto) hat bei einem festlichen Abendessen im Bergisch

Zur Webseite von Rebecca Gablé durch Klick auf das Foto

Gladbacher Schlosshotel Lerbach seine Bestsellerautorin Rebecca Gablé mit dem Lübbe-Ring geehrt – eine Auszeichnung, die sein Vater Gustav H. Lübbe einst ins Leben gerufen hatte:

In der Zeit von 1979 bis 1991 verlieh der verstorbene Verleger das Schmuckstück als persönliche Auszeichnung an ausgewählte Autoren wie Ken Follett, Heinz G. Konsalik und Betty Mahmoody.

Im Jahre 2003 hat Stefan Lübbe diese Tradition wieder aufgenommen. Damals zeichnete er allerdings keinen Autor aus, sondern ehrte seine Mutter Ursula anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums für ihre Verdienste um die Verlagsgruppe.

Rebecca Gablé ist nun die erste Autorin, die von Stefan Lübbe mit diesem Ring ausgezeichnet wurde. Ihr aktueller Roman „Das Spiel der Könige“ ist seit Erscheinen im August 2007 auf allen Bestsellerlisten. Die Autorin und der Verlag feiern in diesem Herbst ein besonderes Jubiläum: Vor 10 Jahren erschien mit „Das Lächeln der Fortuna“ der erste historische Roman von Rebecca Gablé in der Verlagsgruppe Lübbe.

Im Foto (von links nach rechts): Birgit Lübbe, Stefan Lübbe, Ursula Lübbe, Michael Müschen und Rebecca Gablé (C: Andreas Biesenbach)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.