Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis 2015 geht an Adrienne Barman

Adrienne Barman

Adrienne Barman (Foto) erhält für ihr Buch Drôle d‘encyclopédie (La Joie de lire) den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis 2015. Auf Deutsch ist der Titel im Aladin Verlag erschienen: Walross, Spatz und Beutelteufel. Das große Sammelsurium der Tiere wurde von Susanne Schmidt-Wussow übersetzt. Der mit 10.000 Franken dotierte Preis wird alle zwei Jahre vom LCH Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz und dem Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien SIKJM verliehen.

Adrienne Barmans tierisches Sammelsurium überzeugte die Jury für den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis 2015, „weil die Illustratorin mit diesem Buch das Genre Nachschlagewerk revolutioniert, indem sie enzyklopädische und zoologische Kriterien auf neckische Weise erweitert“. Auf 200 Seiten gruppiert die Künstlerin 641 Tiere zu überraschenden Tierfamilien. Dabei platziert sie ihre Helden in farbenfrohe Szenerien und verleiht ihnen mittels wenigen Strichen Individualität und Poesie zugleich. Dieser launige und verspielte Zugang lade zu einem anderen Blick auf die Tierwelt ein, betont die Jury weiter in ihrer Begründung.

Für Pascal Vandenberghe, den Direktor der Librairie Payot, stellt Drôle d’encylopédie den Höhepunkt in Adrienne Barmans bisherigem zeichnerischem Werk für Kinder und Jugendliche dar. In seiner Laudatio, gehalten anlässlich der Preisverleihung am gestrigen Sonntag im PROGR – Zentrum für Kulturproduktion in Bern, machte er sich auf die Spurensuche nach Barmans zeichnerischem Erfolg. Barman zeichne eine unglaubliche Fähigkeit aus, Gegenstände auszuleuchten und ihnen über schillernde Farben Leben einzuhauchen. Dank ihrem klaren und präzisen Strich erscheine jede Figur ausdrucksstark und anziehend zugleich. Ihre Illustrationsweise sei „eine gleichzeitig demütige und mutige Art und Weise unter Beweis zu stellen, dass alle Wissensgegenstände Klein und Groß zugänglich gemacht werden können, sofern sie ihnen angemessen und spielerisch vermittelt werden.“

Weiter auf der Shortlist für den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis 2015 standen:
Ronald Curchod: La nuit quand je dors. Arles: Editions du Rouergue, 2015
Regina Dürig: 2 ½ Gespenster. Weinheim: Beltz & Gelberg, 2015
Lorenz Pauli/Miriam Zedelius: Pass auf mich auf! Zürich: Atlantis, 2015
Jean-Noël Sciarini: Autopsie d’un Papillon. Genève : La Joie de lire, 2014
Tom Tirabosco: Wonderland. Genève: Atrabile, 2015

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.