Spanien: Premio Cálamo 2004 an Peter Stamm und Javier Reverte

Der diesjährige spanische Literaturpreis Premio Cálamo wird in der Kategorie Libro del Año 2004 / Das Buch des Jahres 2004 an Peter Stamm für die spanische Ausgabe

Peter Stamm

seines Romans „Ungefähre Landschaft“ (Arche Verlag, Zürich-Hamburg 2001) verliehen, der im Winter 2003 unter dem Titel Paisaje aproximado bei El Acantilado in Barcelona erschienen war.

Dieser Preis wird alljährlich von der in Zaragoza ansässigen Buchhandlung Librería Cálamo vergeben und wird mit den Stimmen ihrer Kunden und Freunden ausgewählt.

In der Begründung heisst es:

„Ungefähre Landschaft ist ein Buch über die Einsamkeit, die Zerbrechlichkeit der Liebe, verlorene Ilusionen, Lebensschmerz und gleichzeitig eines über die Hoffnung. Ein Werk, das berührt und bewegt.“

Obwohl es sich beim Premio Cálamo um einen undotierten Preis handelt, wird er inzwischen als eine hohe Auszeichnung im literarischen Leben Spaniens angesehen.

In der Kategorie Otra Mirada / Aus einem anderen Blick wird der Roman „El río de la desolación: Un viaje por el Amazonas / Der Fluss der Trostlosigkeit: Eine Reise auf dem Amazonas“ (Random House Mondadori, Barcelona 2004) von Javier Reverte prämiert.

Die Preise werden den Preisträgern am 11. Februar 2005 während eines öffentlichen Festessens übergeben

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.