„Steuer-Spar-Erklärung“ der Akademischen Arbeitsgemeinschaft als einziges mit „sehr gut“ bewertet

Sieger des Tests von PC-Steuerprogrammen der Stiftung Warentest (Finanztest Heft 3/2008) ist die „Steuer-Spar-Erklärung 2008“ des Verlags Akademische Arbeitsgemeinschaft in Mannheim, der zum Verlagsunternehmen Wolters Kluwer Deutschland gehört.

Die Steuer-Spar-Erklärung sei gerade wegen der Benutzerfreundlichkeit für den Steuerlaien eine echte Hilfe, so die Stiftung Warentest in ihrer Bewertung. Damit könne auch der Ungeübte bei der Steuererklärung alle Vorteile nutzen, um so viel Geld wie möglich vom Finanzamt zurück zu bekommen – und um möglichst wenig Steuern zu zahlen.

„Wir freuen uns sehr über dieses hervorragende Testergebnis. Es zeigt, dass es heute möglich ist, dem Bürger wirklich bei der Erstellung seiner Steuererklärung kompetent zu helfen“, erläutert Peter Schmitz, der Leiter der Akademischen Arbeitsgemeinschaft.

Die Stiftung Warentest untersuchte die Frage, welches PC-Steuerprogramm bei der Steuererklärung am besten hilft. Von den neun geprüften Programmen schneidet nur die „Steuer-Spar-Erklärung 2008“ von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft mit „sehr gut“ ab. Vier Programme sind „gut“, ein Programm „befriedigend“, zwei „ausreichend – und eines ist sogar nur „mangelhaft“.

Eine Besonderheit des Tests: Die Steuerprogramme mussten sich auch der kritischen Bewertung von 16 Steuerlaien stellen, um den Einsatzbedingungen im Alltag möglichst nahe zu kommen. „Den meisten hat unser Testsieger ‚Steuer-Spar-Erklärung 2008’ von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft am besten gefallen,“ berichtet Aenne Riesenberg von der Stiftung Warentest. „Das Programm bewerteten auch unsere Steuerexperten mit sehr gut“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.