Uwe-Johnson-Preis 2012 an Christoph Hein

Christoph Hein erhält den zehnten Uwe-Johnson-Preis für seinen 2011 erschienenen Roman Weiskerns Nachlaß (Suhrkamp). Das teilte die 5-köpfige Jury am 20.Juli nach Sichtung und Bewertung von über 50 Einreichungen mit. Hein wird die mit 12.500 Euro dotierte Auszeichnung am 21. September im Rahmen der Uwe-Johnson-Tage in Burg Stargard entgegen nehmen.

Die Entscheidung sei einstimmig gefallen, sagte Jury-Sprecher Prof. Carsten Gansel. Das Gremium weist auf die engen Bezüge Hein’scher Literatur zu Uwe Johnson hin: „Für Christoph Hein ist der Autor ein „Chronist seiner Zeit“ und „als Religionsstifter untauglich“. Genau diese Haltung ist die Grundlage für eine kritische Sicht auf Gesellschaft, wie sie Christoph Hein in „Weiskerns Nachlass“ nun den Lesern als eine „Version von Wirklichkeit“ (Uwe Johnson) anbietet. Mit „Weiskerns Nachlass“ registriert und antizipiert Christoph Hein reale wie mögliche Zustände und geht in seiner Analyse weit über bisherige literarische Gestaltungen hinaus. Das Beobachten, das Registrieren, das Aufzeichnen erfolgt dabei – für Christoph Hein und Uwe Johnson kennzeichnend – „ohne Hass und Eifer“, mithin „gelassen und unparteiisch“. Wie wenige Autoren in der deutschen Gegenwartsliteratur hält Hein mit seinem neuen Roman an einem gesellschaftskritischen Anspruch von Literatur fest.“

Der Preis-Jury gehören neben Gansel an: Michael Hametner, leitender Literaturredakteur und Moderator bei MDR FIGARO; René Strien, Geschäftsführer des Aufbau Verlages; Raimund Fellinger, Cheflektor des Suhrkamp-Verlages und des Insel Verlages; Susanne Schulz, Kulturkorrespondentin des Nordkurier.
Bisherige Preisträger sind Christa Wolf, Uwe Tellkamp, Joochen Laabs, Norbert Gstrein, Jürgen Becker, Gert Neumann, Marcel Beyer, Walter Kempowski und Kurt Drawert. Stifter des Preises sind die Mecklenburgische Literaturgesellschaft e. V., die Verlagsgruppe Nordkurier und Gentz und Partner, Rechtsanwälte-Steuerberater-Notare (Berlin).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.