Wendy Kerstan erhält Förderpreis Buchwissenschaft der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Die Medienstiftung der Sparkasse Leipzig vergibt zum zweiten Mal in Zusammenarbeit

Wendy Kerstan

mit dem Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig ihren mit 2.500,00 € dotierten „Förderpreis Buchwissenschaft“.

Preisträgerin ist die Leipziger Buchwissenschaftlerin Wendy Kerstan (Foto) (z.Zt. Hanser, München).

Ausgezeichnet wird ihre Untersuchung über den „Einfluß von Literaturkritik in Deutschland auf den Absatz von Publikumsbüchern“. Nach Einschätzung der Jury liefert diese Studienabschlußarbeit einen herausragenden Beitrag über die Bedeutung, Funktion und Wirkung literarischer Kritik in den Massenmedien auf den ökonomischen Erfolg belletristischer Bücher. Der Preis wird während der Leipziger Buchmesse auf dem Gemeinschaftsstand der studentischen Fachschaftsräte buchwissenschaftlicher Institute an deutschen Hochschulen überreicht. Die Laudatio hält der Ehrensenator der Universität Leipzig Prof. Dr. h.c. mult. Klaus G. Saur (Berlin/München).

Der Förderpreis Buchwissenschaft der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig wird jährlich bundesweit für eine wissenschaftlich exzellente, thematisch und methodologisch innovative Studienabschlußarbeit aus dem Fachgebiet Buchwissenschaft ausgeschrieben. Erste Preisträgerin war die Erlanger Buchwissenschaftlerin Claudia Halbmeier.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.