Personalia Bastei Lübbe: Paula Peretti künftig wieder selbständig/Anja Girmscheid und Linde Müller-Siepen übernehmen

Paula Peretti

Dr. Paula Peretti (Foto, 51) scheidet zum Sommer aus der Bastei Lübbe AG aus und macht sich selbstständig, teilt das Unternehmen heute mit. In der Folge stellt Mathias Siebel, Gesamtleiter der Jugendbuchprogramme Baumhaus, Boje und One, seinen Bereich zum 1. Juli 2016 mit zwei Programmleiterinnen neu auf: Anja Girmscheid (37) verantwortet das gesamte Bilderbuch und das Kinderbuch Baumhaus, Linde Müller-Siepen (43) das Kinder- und Jugendbuch von Boje und das YA-Label One.

Beide sind bereits seit mehreren Jahren im Kölner Unternehmen tätig und haben langjährige Erfahrungen in der Kinder- und Jugendliteratur. Anja Girmscheid trat nach Stationen bei Ravensburger, Baumhaus (Frankfurt), Egmont Schneiderbuch und Boje vor sieben Jahren bei Bastei Lübbe ein; Linde Müller-Siepen vor sechs Jahren nach Stationen bei Rowohlt/Rotfuchs und Dressler.

Paula Peretti möchte sich momentan noch nicht konkreter über ihre Zukunftspläne äußern. Aber da sie in der Kinder- und Jugendbuchbranche bestens vernetzt ist, kann man davon ausgehen, dass sie dort bald etwas Neues auf die Beine stellen wird. Die promovierte Linguistin begann 1993 als Lektorin bei Middelhauve, war danach viele Jahre als Programmleiterin für Sauerländer verantwortlich, bevor sie im September 2011 die Verlagsleitung von Boje übernahm, im Oktober 2012 kam die Programmleitung Baumhaus hinzu. Ihr Wissen hat sie als Lehrbeauftragte an den Unis Bonn und Bochum weitergegeben. Und die Selbständigkeit ist ihr vertraut: Zwischen den Stationen bei Sauerländer und Boje 2009-2011 war sie als Agentin, Herausgeberin und Übersetzerin tätig. U.a. baute sie in dieser Zeit die Buchreihe Für alle, die schon gerne selber lesen mit Verleger Markus Weber im Moritz Verlag auf.

Paula Peretti hat zahlreiche Autoren und Illustratoren begleitet und gefördert, Bücher gemacht mit Max Kruse, Gudrun Mebs, Iva Procházková, Gudrun Pausewang, Ingvar Ambjörnsen, Eva Polak, Hartmut El-Kurdi und Martin Ebbertz. In der internationalen Jugendliteratur betreute sie Autoren wie Robert Cormier, Paula Fox, Ida Vos, Bjarne Reuter, Klaus Hagerup, Ingvar Ambjörnsen und Phillip Gwynne. Außerdem arbeitete sie mit Künstlern wie Roberto Innocenti, Chris Riddell, Marie Marcks, Ute Krause, Aljoscha Blau, Isabel Pin, Stefanie Harjes, Katja Gehrmann, Catharina Westphal und vielen mehr zusammen. Sie machte ein Kinderbuch mit Volker Kriegel, überzeugte Hermann Schulz, ein Sachbuch zu schreiben, weitere Sachbücher folgten unter ihrer Regie mit der logo!-Redaktion vom ZDF. Auf das Große Buch der Augsburger Puppenkiste, entstanden 2013 mit dem Boje-Team, ist sie besonders stolz. Und auf die kontinuierliche Pflege des James Krüss-Bestands bei Boje. Reichlich Erfahrung also, auf der Paula Peretti neue Projekte aufbauen kann. So viel verrät sie immerhin: „Mich lockt die Möglichkeit, wieder mehr in verschiedene Richtungen zu denken und Dinge in der KJL auch außerhalb der Verlagsgrenzen zu bewegen.“ Sie bleibt Bastei Lübbe als freischaffende Projektentwicklerin im Kinder- und Jugendbuch auch künftig verbunden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.