Verlage Bastei Lübbe AG: Hauptversammlung 2021 beschließt Dividende in Höhe von 0,29 Euro je Aktie

 Die Bastei Lübbe AG hat eute ihre ordentliche Hauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020/2021 abgehalten.

„Aufsichtsrat und Vorstand begannen das virtuelle Aktionärstreffen des Kölner Verlagshauses mit einem Rückblick auf das Geschäftsjahr 2020/2021 und betonten, dass das Jahr trotz Pandemie in allen Belangen über den Erwartungen lag“ heißt es in der Meldung des Unternehmens. „Ein wesentlicher Baustein unserer positiven Entwicklung ist die Tatsache, dass Bastei Lübbe in allen Ausspielkanälen erfolgreich ist. Ob als traditionelles gedrucktes Buch, als Hörbuch oder im eBook-Format. So konnte Bastei Lübbe auch ohne Kurzarbeit und Sondermaßnahmen seinen Wachstumskurs fortsetzen“, erläuterte Joachim Herbst, Finanzvorstand und Sprecher des Vorstands, den Aktionären das abgelaufene Geschäftsjahr. „Dank der Attraktivität unseres Programmangebots sind wir auch positiv in das laufende Geschäftsjahr gestartet. Für das Gesamtjahr erwarten wir einen weiteren Anstieg von Umsatz und EBIT. Wir gehen dabei davon aus, dass wir keine weiteren Corona-Einschränkungen oder wesentliche Störungen entlang der Papierlieferketten erleben.“

Infolge der erfolgreichen Geschäftsentwicklung wurde die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 29 Cent je Aktie verabschiedet. Diese setzt sich aus der regulären Dividende in Höhe von 25 Cent sowie einer Sonderdividende von 4 Cent, als zusätzliche Ausschüttung der Nach-Steuer-Erlöse aus dem Vergleich mit den Altorganen, zusammen. Die Ausschüttungsquote liegt damit insgesamt bei 46 Prozent des ausschüttungsfähigen Ergebnisses und entspricht einer Dividendenrendite von 3,9 Prozent.

Bei einer Präsenz von über 50 Prozent des Grundkapitals stimmten die Aktionäre auf der virtuellen ordentlichen Hauptversammlung mit großer Mehrheit der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2020/21 sowie allen weiteren eingebrachten Schlussvorlagen zu. Zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2021/2022 wurde die Ebner Stolz GmbH & Co. KG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Stuttgart, gewählt.

Die Präsentation des Vorstands sowie die Abstimmungsergebnisse stehen im Internet auf https://www.luebbe.com im Bereich Investor Relations zur Verfügung.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.