Independents Berlin: Wieder gute Stimmung beim 2. Kurt Wolff Pressesalon

Nach dem erfolgreichen Kurt Wolff Pressesalon im vergangenen Jahr veranstaltete die Kurt Wolff Stiftung gestern im Berliner Büro des Börsenvereins die Neuausgabe – und auch diese erwies sich als sehr gelungen und hilfreich für die Pressearbeit der unabhängigen Verlage.

Rund 50 Journalisten verschiedener Medien und Blogger hatten sich angemeldet, um sich aus erster Hand zu informieren. Verleger und Pressesprecher aus fünfzehn Verlagen präsentierten ihr aktuelles Herbstprogramm.

Gute Stimmung, angeregte Gespräche

Stefan Weidle und Dietrich zu Klampen vom Vorstand der Kurt Wolff Stiftung freuten sich über die gute Stimmung und das große Interesse an dem Pressesalon, den auch in diesem Jahr das Team von Kirchner Kommunikation betreute. „Die Resonanz war noch besser als im vergangenen Jahr“, so Stefan Weidle. Auch die anwesnden Verlage zogen eine positive Bilanz, denn ohne die Hektik der Buchmesse könnten hier gute Gespräche geführt werden. Angenehmer Nebeneffekt: In Gesprächspausen nutzten die Verleger die Gelegenheit zum Austausch mit den Kollegen.

Mit dabei waren die Verlage: Argument, AvivA, be.bra, Berenberg, Frankfurter Verlagsanstalt, Jonas, P. Kirchheim, Kleinheinrich, Lukas, Merlin, Mitteldeutscher Verlag, Schroer, Verbrecher, Wallstein, und weissbooks.w.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.