BAG und ZVAB bauen Kooperation aus

Die Buchhändler-Abrechnungsgesellschaft (BAG) und das Zentrale Verzeichnis Antiquarischer Bücher (ZVAB) bauen ihre Kooperation aus: Nachdem vor einem Jahr die BAG-Abrechnung für Teilnehmer am Buchhandelsprogramm Antiquaria eingeführt wurde, bieten die BAG und das ZVAB nun auch eine Sammelabrechnung für Bibliotheken an.

Bibliotheken, die über das ZVAB Titel bestellen, können ihre Zahlungsverpflichtungen an die Antiquare jetzt gesammelt per BAG-Abrechnung begleichen. Bisher mussten sie mit jedem Antiquariat einzeln abrechnen. Damit steht die BAG-Abrechnung, die bislang Buchhandlungen vorbehalten war, erstmals einem weiteren Kundenkreis offen. „Bibliotheken profitieren von der erfolgreichen Zusammenarbeit von ZVAB und BAG im Buchhandel und können mit der Sammelabrechnung erhebliche Vorteile erzielen“, so Holger May, Leiter Vertrieb und Marketing bei der BAG.

Johanna Bueß, Ansprechpartnerin für Bibliotheken beim ZVAB, zu diesem neuen Angebot: „Für uns ist die Kundengruppe Bibliotheken sehr wichtig. Deshalb möchten wir auf die Bedürfnisse von Bibliotheken reagieren und haben im vergangenen Jahr das Rabattsystem exklusiv für Bibliotheken eingeführt. Die BAG-Abrechnung verringert nun den Verwaltungsaufwand und ist insbesondere für Vielbesteller eine Arbeitserleichterung und Zeitersparnis.“

Voraussetzung für die Teilnahme von Bibliotheken an der BAG-Abrechnung ist die Eröffnung eines Kontos bei der BAG und die Anmeldung zur Sammelabrechnung mit der BAG-Kontonummer beim ZVAB. Das Kontoführungsentgelt beträgt monatlich 5.- €, darüber hinaus fallen keine Kosten an. Derzeit können nur Bibliotheken aus Deutschland die BAG-Abrechnung nutzen.

Ansprechpartner bei der BAG ist
Holger May, Telefon: 069 92028-404; E-Mail: h.may@bag-service.de.
Ansprechpartner beim ZVAB ist Johanna Bueß, Telefon: 08158 90788-22; E-Mail: bibliothek@zvab.com

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.