Keine Zukunft ohne Rechtssicherheit /Hauptversammlung ruft zum Schutz des geistigen Eigentums auf

Auf der Hauptversammlung wurde soeben eine Resolution zum Schutz des geistigen Eigentums beschlossen, die im Wortlaut noch überarbeitet werden soll.

Darin heißt es, dass die deutschen Verleger, Buchhändler und Zwischenbuchhändler die im „Heidelberger Appell“ ausgedrückte Sorge teilen, dass der fortschreitende Verlust des Respekts vor geistigem Eigentum zu einer Verschlechterung der Bedingungen für die Buchbranche führen könnte.

Man unterstütze den Widerstand wissenschaftlicher und literarischer Autoren gegen eine Politik, die Freiheit von Wissenschaft und Literatur gefährde. An die Bundeskanzlerin möchte man appellieren, sich des Schutzes des geistigen Eigentums persönlich anzunehmen und ein Gesamkonzept für die Weiterentwicklung des Urheberrechts vorzulegen. Damit solle der Schutz geistigen Eigentums vor Internetpiraterie verbessert werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.