Stephan Joß zum Status Quo des Umzugs in die Braubachstraße

Stephan Joß bei seinem Vortrag

Voraussichtlich 2011 wird der Börsenverein innerhalb Frankfurts in die Braubachstraße umziehen. Stephan Joß stellte heute auf der Hauptversammlung erste Skizzen sowie die finanzielle Planung vor.

Mit dem Verkauf des Technischen Buchhändlerhauses hat man 9,8 Mio. Euro erlöst, erwartet worden waren 9,0 Mio. Euro. Die Bau- und Nebenkosten inkl. Risikopositionen berechnet man mit 16,5 Mio. Euro.

Geplant ist eine Gesamtkreditaufnahme der Gebäudegesellschaft von 6,5 Mio. Euro, man geht von einem gesicherten Durchschnittszinssatz von 3,90 Prozent aus (geplant waren im RealCase Szenario auf 20 Jahre 4,8 Prozent Nominalverzinsung).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.