Brockhaus/Commission: Koop mit GfK kommt gut an / Erweiterung geplant

Die neue Serviceleistung der Verlagsauslieferung Brockhaus/Commission im Rahmen des Brockhaus/Infoservice, in Kooperation mit der GfK seinen größeren Partnern im Bereich Sachbuch- und Publikumsverlage Marktforschungsdaten aus dem Verbraucherpanel aufzubereiten, ist nach Auskunft von Brockhaus/Commisssion GF Matthias Heinrich „sehr gut angekommen“.

GfK Panel Services erhebt (wie bereits berichtet [mehr…]) monatlich im Rahmen des GfK Media*Scope die Einkaufsdaten gekaufter Bücher einer repräsentativen Anzahl ausgewählter Privatpersonen in Deutschland. Die Berichterstattung erfolgt in quartalsweise aufbereiteten Tabellen.

Während der Buchmesse konnte neben den bereits im Vorfeld überzeugten Verlagen Campus, Christian und Gerstenberg auch der AT Verlag zur Mitwirkung im Projekt gewonnen werden. Heinrich: „Ähnlich wie bei den anderen Verlagen sind die Beweggründe für das Engagement: Über den Hineinverkauf in den Handel, den Push, ist der Verlag durch die von der Auslieferung bereitgestellten Marketing- und Vertriebsinformationen nahezu lückenlos informiert. Über den Hinausverkauf im Handel an den Kunden, das Pull durch den Konsumenten, existieren jedoch kaum Informationen. Hier sind die GfK-Verbraucherpanelinformationen für die Steuerung der zukünftigen Programm- und Vertriebspolitik natürlich Gold wert.“

Ein fünfter Verlag denkt derzeit auch schon an ein Mitwirken. Da das Projekt zunächst auf fünf Verlage angelegt ist, prüft Brockhaus/Commission bereits jetzt aber eine Erweiterung der Zusammenarbeit.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.