Im Februar starten Seminare der ersten BücherFrauen-Akademie

„Netzwerk statt Schule“ ist das Motto der neuen Fortbildungsinitiative der BücherFrauen, die zu diesem Zweck die BücherFrauen-Akademie gegründet haben. Im Februar starten nun die ersten Seminare.

Die Fortbildungsinitiative versteht sich als Ort des Wissensaustauschs und interaktiver Lernprozesse, an dem die Seminarteilnehmerinnen von- und miteinander lernen. „Ich bin froh, dass nach der langen Vorlaufzeit, das Programm steht und freue mich, dass ich so tolle Referentinnen gewinnen konnte, vor allem, dass zwei von ihnen BücherFrauen sind.“, so die Organisatorin Sabine vom Bruch.

„Akquise für Freiberuflerinnen“ mit Irene Rumler, Freie Lektorin in München und Rafaela Nimmesgern, Atelier für Buchproduktion in Hamburg und „Die Klügere redet Klartext. Konflikte im Berufsalltag vermeiden und bewältigen“ mit Claudia Cornelsen, Autorin und Coach, sind die ersten Themen der Akademie.

Die Seminare finden vom 9.–11. Februar 2007 in den Räumlichkeiten der Schulen des Deutschen Buchhandels Frankfurt-Seckbach statt. Zukünftig werden zweimal jährlich, im Sommer und Winter, Wochenendseminare angeboten. Anmeldung und weitere Informationen zur BücherFrauen-Akademie erhalten Sie bei

BücherFrauen-Akademie, c/o Sabine vom Bruch, svb-berlin@gmx.de und auf der Website: www.buecherfrauen.de, dort auf der Startseite: „Dialog macht klug “ oder Unterpunkt „Projekte“.

Auch Nicht-BücherFrauen können sich gerne anmelden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.