40. Standort: Alpha Buchhandlung übernimmt Schneider/Am Kölner Tor in Siegen / Filiale mit Modellcharakter

Mit dem Jahreswechsel gehört die Buchhandlung Schneider/Am Kölner Tor in der Siegener Innenstadt zur christlichen Alpha Buchhandlung (Gießen). Damit feiert die christliche Kette ein kleines Jubiläum: ALPHA ist deutschlandweit an 40 Standorten vertreten – sowohl mit eigenen Filialen wie auch mit selbstständigen Franchise- Partnerbuchhandlungen.

Die Buchhandlung Schneider ist seit über 85 Jahren in Siegen ansässig. Wie der bisherige Inhaber, Jörg Viehmann, mitteilte, habe er sich „aus persönlichen Gründen“ für einen Wechsel in der Inhaberschaft eingesetzt. Er sei auch als angestellter Verlagsvertreter für das christliche Medienhauses Gerth Medien (Asslar bei Wetzlar) tätig. Für die Buchhandlung und auch die Familie sei ihm immer weniger Zeit geblieben, erläuterte der 42-Jährige. Angesichts der vielfältigen Herausforderungen im Buchhandel habe er mit dem Schritt langfristig das Unternehmen sichern wollen. Personelle Veränderungen sind mit dem Eigentümerwechsel nicht verbunden: Alle Mitarbeiter werden übernommen – vom Filialleiter bis zur Raumpflegerin.

Mit dem Wechsel zu Alpha knüpft die Buchhandlung Schneider an ihre historischen Wurzeln an. Der frühere Inhaber, Gerhard Viehmann, Vater von Jörg Viehmann, hat den Beruf des Buchhändlers in der Buchhandlung der Pilgermission St. Chrischona in Gießen erlernt. Die ALPHA Buchhandlung ist aus der Pilgermission hervorgegangen und gehört noch heute zusammen mit dem Brunnen Verlag zum deutschen Chrischona-Gemeinschaftswerk, einem gemeinnützigen freien Werk innerhalb der evangelischen Kirche.

Christlich-säkulares Programm mit Modellcharakter Der neue Eigentümer will den eingeschlagen Kurs fortsetzen. Wie der Geschäftsführer der ALPHA Buchhandlung, Frank Spatz (Gießen), sagte, habe die Übernahme der Buchhandlung Modellcharakter: „Eine Buchhandlung mit kombiniertem christlichen und säkularen Sortiment führen wir bisher noch nicht. Das könnte in Zukunft aber ein Modell werden auch für andere ALPHA-Standorte.“ Spatz ist davon überzeugt, dass eine Stadt wie Siegen eine gut sortierte christliche Buchhandlung braucht: „Hier können wir für uns einen Auftrag sehen.“ Äußerlich werde der Eigentümerwechsel zunächst nur durch einen ALPHA-Schriftzug an den Schaufensterscheiben zu sehen sein. Innerhalb der nächsten zwei Jahre sei dann aber ein Umbau und eine Modernisierung der Verkaufsräume geplant.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.