AUB e.V.: Mitglieder steigern Umsätze um bis zu 8 Prozent / Verbundmodell wird auf Leipziger Buchmesse vorgestellt

Wie der Vorstand des AUB e.V. mitteilt, hat die Mehrzahl der AUB-Buchhandlungen einer Umfrage zur Folge spürbare Umsatzsteigerungen sowohl im Weihnachtsgeschäft 2007 als auch im Kalenderjahr 2007 (jeweils im Vergleich zu den Vorjahreszeiträumen) erzielen können.

Während das Rechnungsgeschäft uneinheitlich verlief, konnten die Barumsätze zumeist gesteigert werden – teils bis zu 6 oder 8 Prozent, so die AUB. Für den Vorstand von AUB e.V. ist diese Entwicklung ein klares Zeichen dafür, dass die unabhängigen Buchhandlungen ihr Marktpotential noch längst nicht ausgeschöpft haben.

Um so dringlicher erachtet AUB e.V., dass die unabhängigen Buchhandlungen angesichts der voranschreitenden Marktverwerfungen ihre Kräfte endlich effektiv bündeln. In den vergangenen Wochen hat AUB e.V. sein bundesweites Verbund-Modell erarbeitet, das allen teilnehmenden Betrieben deutliche wirtschaftliche Verbesserungen bringen und eine effektive Plattform für Synergien in vielen Bereichen darstellen soll.

Der Vorstand von AUB e.V. hat nun den Zeitplan für die Vorstellung dieses Modelles festgelegt: Auf einer nicht-öffentlichen Mitgliederversammlung, die am 16. Februar 2008 in Bielefeld stattfinden wird, werden den AUB-Mitgliedern alle Einzelheiten ausführlich vorgestellt werden – dies soll der Startschuss für das erfolgversprechendste Verbundprojekt des unabhängigen Buchhandels werden.

Allen weiteren interessierten Buchhandlungen wird das Modell dann am 15. März 2008 auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.