Brühl: Buchhandlung Köhl geht mit „Freundeskreis“ in Öffentlichkeits-Offensive gegen „Kettenläden“

„Überlebt der klassische Buchhandel“? Mit dieser Fragestellung will sich morgen Rolf Köhl gemeinsam mit seiner Geschäftsführerin Karola Brockmann der Presse stellen, um die Kunden in Brühl für die Probleme des traditionellen Fachhandels zu sensibilisieren.

Der Hintergrund ist klar: Thalia wird bald mit einem rd. 700 qm Laden nach Brühl kommen und damit dem dort seit 1960 ansässigem Platzhirsch Probleme machen. Köhl: „Thalia geht in beste Lage an den Markt, genau zwischen unsere beiden Läden“ (der eine 120, der andere ca. 250 qm groß).

Für ihn erstaunlich, dass der neue Wettbewerber jetzt sogar so kleine (Vor)Orte wie Brühl mit gerade mal knapp 45.000 Einwohnern ins Visier nehme, wo doch Köln und Bonn nur wenige Wegminuten entfernt seien – und dass sich für Thalia der sicher teure Umbau der neuen Immobilie lohne („mir hat die Bank das nicht finanzieren wollen“).

Was sich Köhl von seiner Öffentlichkeitsoffensive verspricht. für die er einen seiner Kunden an seiner Seite hat, um den er einen lockeren „Freundeskreis“ formieren will: Er hofft auf eine Bewusstseinsschärfung der Kunden, wie sie auch Thomas Wrensch in Braunschweig erfolgreich erreicht habe.

Hier der O-Ton seiner Presseinfo:

Einladung zum Pressegespräch
Überlebt der klassische Buchhandel?

Gefahr für das inhabergeführte Fachgeschäft durch große Handelsketten

Freundeskreis der Buchhandlung Köhl formiert sich.

Sehr geehrte Damen und Herren,

…ja, wenn ich das gewusst hätte…“ soll hinterher kein Bücherfreund sagen können, falls auch hier die Großfilialisten den traditionellen Fachbuchhandel als Familienbetrieb verdrängt haben. Allein der oft gedankenlose Zulauf der Kunden macht das möglich.

Wir möchten Ihren Lesern, die ja auch die unseren sind, frühzeitig bewusst machen, dass einzig sie darüber entscheiden, ob statt individueller Vielfalt unsere Innenstädte bald nur noch von uniformen und ferngesteuerten „Kettenläden“ geprägt werden. Selbst in einem größeren Mittelzentrum wie Paderborn gibt es in der Fußgängerzone nur noch drei (!) alteingesessene Familienbetriebe neben all den Filialisten und Billigläden…

Wollen wir das in Brühl und in den anderen Städten unseres Kreises?

Diese und andere überlebenswichtige Fragen zum Buch- und Einzelhandel möchten wir gerne mit Ihnen erörtern und laden Sie herzlich ein zum Pressegespräch
diesen Donnerstag, 3.8.2006, 14:00 Uhr in die Buchhandlung Köhl, Kölnstraße 30 in Brühl.

Neben Geschäftsführerin Karola Brockmann und mir wird auch einer unserer „Kunden der ersten Stunde“ Rede und Antwort stehen: Oberstudiendirektor Bernhard Wißmann. Er möchte weitere Freunde der Buchhandlung Köhl zu einem lockeren „Freundeskreis“ zusammenführen, z.B. an einem monatlichen Abend „Bücher und Menschen bei Köhl“ – zwanglos zu einem Glas Wein mit interessanten Gästen aus der Bücher-Welt oder zu gemeinsamen Ausflügen, wie zu den großen Buchmessen in Frankfurt und Leipzig.

Danke für Ihr Interesse und eine kurze Zusage; wir freuen uns auf Sie morgen um 14:00 Uhr

Herzliche Grüße,
Ihr Rolf Köhl

Buchhandlung Rolf Köhl
Kölnstrasse 30
50321 Brühl
Tel.: 02232 94576-15
www.koehl-buecher.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.