Buchhändler-Vereinigung soll in MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH umbenannt werden / Nullnummer für neues Börsenblatt zur Messe

Wie gerade bekannt wird soll zur Buchmesse die bisherige Buchhändler Vereinigung umgetauft werden. Der neue Name MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH sei laut Peter Schuck, dem Sprecher der Geschäftsführung der Buchhändlervereinigung, auch Programm. »Die Firmenbezeichnung MVB spiegelt die klare Neuausrichtung unseres Unternehmens wider«, wie er dem BÖRSENBLATT sagte.

Künftig sollten Dienstleistungen und Verlagsprodukte angeboten werden, die das Marketing von Büchern unterstützen und die Orientierung am Markt erleichtern. Service für Buchhändler und Verleger im immer komplexer werdenden Markt habe Priorität. Das optimierte VLB mit der neuen Datenbank und dem Online-Katalog sowie der geplante Relaunch des BÖRSENBLATTS (eine Nullnummer soll zu Messe vorliegen, wohl als farbiges Wochenmagazin) zum Januar 2003 sind Teil der neuen Positionierung des Unternehmens.

»Mit der Umfirmierung zu MVB ist auch das Unternehmens-Leitbild nochmals klar definiert worden. Unabhängigkeit und Wirtschaftlichkeit gehören zu den Prinzipien der Arbeit von MVB“ sagt Schuck. »Unser Ziel ist es, die Vielfalt und Qualität des deutschen Buchmarkts durch Marketing- und Verlagsservices zu unterstützen. Dabei legen wir Wert auf ein Angebot, das die Gesamtheit des Marktes berücksichtigt und wiedergibt. Unseren Erfolg messen wir an der Zufriedenheit der Kunden.«

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.