Dieburger Bücherinsel baut aus und verdreifacht Ladenfläche

Das Ehepaar Kleene braucht Platz für seine Ideen: Bekannt wurde die Bücherinsel der beiden bereits durch ihre Geschäftsidee „Einschließen und Geniessen“. Kunden können sich an bestimmten Tagen gegen Eintritt allein oder mit Freunden zwischen 19 und 22 Uhr in der Buchhandlung einschließen lassen.

Ohne Mitarbeiter. „Wir haben großes Vertrauen in unsere Gäste“, sagt Claudia Kleene. Schon Gruppen bis zu 18 Personen hätten das Angebot wahrgenommen, auch um Überraschungsgeburtstagspartys zu feiern. Obwohl die Bücherinsel das „Einschließen und Genießen“ von montags bis sonntags anbietet, ist dieses Jahr nahezu ausgebucht. Im Internet unter www.buecherinsel.net erscheinen kurzfristig frei gewordene Termine.

20 Euro kostet unabhängig von der Personenzahl ein Abend im Bücherladen mit Prosecco und Knabberkram; 25 Euro, wenn’s eine Flasche Apfel-Champagner sein soll. Der Kaffeeautomat ist angeschaltet, Wasser steht bereit. Am Ende ihres „Insel“-Aufenthalts können die Eingeschlossenen die auf- und durchgestöberten Bücher kaufen.

Wenn im Oktober der Umbau abgeschlossen ist, kann der abendliche Stöberspaß auf einer mit dann fast 400 m² fast verdreifachten Ladenfläche stattfinden. Dieburg mit ca. 15.000 Einwohnern liegt zwischen Darmstadt und Aschaffenburg.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.