Schweitzer Fachinformation: Goethe Buchhandlung baut Versandgeschäft aus und reduziert Ladenfläche

Goethe Buchhandlung: Das berühmte
Glasdach bleibt

Der Trend im Fachbuchhandel ist nicht neu: Die Anteile des Rechnugsgeeschäfts liegen deutlich über denen des stationären Verkaufs. Die Goethe Buchhandlung der Gruppe Schweitzer Fachinformation zieht daraus Konsequenzen: Nun soll die Ladenfläche reduziert werden.

Aus dem zentralen Firmensitz in der Willstätterstraße in Heerdt werden seit 1991 die Kunden beliefert. Der Versandanteil ist in den letzen Jahren stetig gestiegen. Wegen des steigenden Arbeitspensums werden neue Stellen geschaffen. Mittlerweile kümmern sich hier über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darum, dass die Kunden ihre Medien schnellstmöglich erhalten.
Der Eingang Duisburger Straße, einst der Stammladen von Teubig, wird nun geschlossen, in Zukunft wird das Geschäft nur noch von der Nordstraße 27 aus zu betreten sein. Damit stehen jetzt aber immer noch 700 Quadratmeter Ladenfläche zur Verfügung.

„Sowohl die Verwaltung als auch das Ladengeschäft sind wichtig für die Goethe Buchhandlung. Um nah am Kunden zu sein wird der Laden mit dem Eingang auf der Nordstraße 27 auch in Zukunft bestehen“, sind sich Geschäftsführer Thomas Dohme und Peter Wenning einig. Sie legen „großen Wert darauf, mit Tradition in die mediale Zukunft zu gehen und das Unternehmen an den branchentypischen Umbruch anzupassen.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.