Vier Heymanns-Filialen gehen in die Insolvenz – Übernahmegespräche mit Interessenten gescheitert

Was bereits gestern vormittag aus gut informierten Kreisen gerüchteweise zu hören war, bestätigt sich nun: Nur kurze Zeit nach dem Verkauf der vier Filetstücke der Heymanns-Buchhandelsgruppe an den Konkurrenten Schweitzer-Sortiment [mehr…] sind die Verkaufsgespräche für vier weitere Filialen gescheitert. Mit wem die Gespräche geführt wurden (Schweitzer hatte kein Interesse gezeigt, s. auch Interview mit Geschäftsführer Klaus Sigmund [mehr…]), drang bisher nicht an die Öffentlichkeit.

Die vier traditionsreichen Fachsortimente werden damit in die Insolvenz gehen. Es handelt sich hierbei um die Buchhandlung Merkel in Erlangen, die Bockenheimer Bücherwarte und die Buchhandlung Harri Deutsch in Frankfurt sowie die Buchhandlung Hofmann in Ulm.

Die Mitarbeiter wurden gestern abend von der Entscheidung informiert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.