Geht Buch Habel an Frankfurter Zeil?

Seit Jahren ist es eine Großbaustelle an der Zeil: Das Zeil-Einkaufszentrum ist nun auf seine künftige Höhe von sechs Etagen gewachsen. „Der Rohbau steht“, sagt Steffen Höhn, Marketing- und Retail-Direktor des Bauherrn MAB/Bouwfonds, der „Frankfurter Rundschau“. Am 26. Februar 2009 sollen wohl alle 90 Läden erstmals für den erhofften Ansturm von Käufern geöffnet werden.

Bisher ist offiziell von Mitte September 2008 als Eröffnungstermin die Rede – doch Zweifel, dass dies zu halten sei, gab es bei Fachleuten schon lange“, schreibt Claus-Jürgen Göpfert in der FR. „Offenbar haben sich die Bauherren jetzt für eine sichere Lösung entschieden, die zugleich auf das Oster-Geschäft 2009 zielt.“

Immer neue namhafte Mieter unterzeichnen. „Dem Vernehmen nach kündigt sich eine spektakuläre Konkurrenz in der Medienbranche an: Eine große Filiale von Buch Habel drängt an die Zeil, nur wenige hundert Meter vom bisher einzigen Groß-Buchhändler in der City, Hugendubel an der Hauptwache, entfernt.“ Bisher hatte es immer geheißen, Thalia wolle im EKZ eröffnen. [mehr…]

Billig wird es freilich nicht an Frankfurts größter Einkaufsmeile: 485 Euro pro Quadratmeter zahlte ein Unternehmen nach FR-Informationen für einen 100-Quadratmeter-Laden im Erdgeschoss mit der Front zur Zeil hin. Rekord weit über Frankfurt hinaus.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.