Aufbruchstimmung bei der AUB-Mitgliederversammlung: Kooperationsmodell mit der EK/servicegroup einstimmig verabschiedet

Bei der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Unabhängiger Buchhandlungen AUB e.V. am 16. Februar in Bielefeld wurde das mit der EK/servicegroup entwickelte Verbundmodell [mehr…], das die Wettbewerbs-Position der angeschlossenen Buchhändler stärken soll, einstimmig beschlossen.

„Ich sehe in der Zusammenarbeit mit EK eine Vielzahl von Chancen für uns freie Buchhändler“, so AUB-Vorstandssprecher Hartwig Bögeholz. Eine Meinung, mit der der Bielefelder nicht allein stand, wie die Abstimmung zeigt.

Markus Büscher, Geschäftsführer der auch für den Buchbereich zuständigen EK-Tochtergesellschaft sale & service, und Michael Cordes, EK-Bereichsleiter Zentraleinkauf, erläuterten die Besonderheiten des Verbundmodells von AUB und EK, insbesondere die für den Einstieg geltenden Voraussetzungen, und beantworteten alle aufkommenden Detailfragen. Gleichzeitig verdeutlichten sie die Vorteile für die über 2.200 angeschlossenen EK-Mitglieder im In- und Ausland am Beispiel Einkauf: Die Bündelung von Volumen ermöglicht es EK Vorteile für die Buchhandlungen, aber auch für die Lieferanten zu generieren. Büscher und Cordes machten auch klar, dass die Geschäftspolitik der EK völlig auf die Wahrung der wirtschaftlichen Unabhängigkeit mittelständischer Unternehmen und zugleich auf Nachhaltigkeit in allen Belangen ausgerichtet sei.

Dabei wird die wirtschaftliche Grundlage der EK-Mitglieder nicht nur durch bessere Einkaufsbedingungen und einfachere Abrechnung verbessert, sondern auch durch weitere Zusatzleistungen wie Cross-over-Konzepte über Sortimentsgrenzen hinweg (zum Beispiel Papier/Büro/Schreibwaren, Spielwaren oder Geschenkartikel) und Unterstützung u. a. in Sachen Betriebs-/Steuerberatung, Marketing und Weiterbildung.

Die durchweg positive Resonanz spiegelte sich in einer greifbaren Aufbruchstimmung wider und nachdem die ersten Buchhandlungen bereits Aufnahmeanträge bei EK gestellt haben, ist nun der Startschuss für die Umsetzung des AUB-Verbundmodells gefallen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.