eBuch: Gute Stimmung auf der Jahrestagung / Vorstand im Amt bestätigt

„Gute Stimmung bei der eBuch“, lautet das Fazit des Treffens der Genossenschaft. Das fand bereits am letzten Wochenende (27.-29. Juni) in Neuendettelsau statt, wie erst jetzt bekannt wurde. Offenbar gehören die Querelen um zerstrittene Vorstände und Eigenkapitalschwund der Vergangenheit an [mehr…].

Bei der am Sonntag angesetzten Generalversammlung konnten wieder positive Zahlen verlesen werden. Die Vorstände Holm Löwe und Herbert Thurn präsentierten den angereisten Mitgliedern einen positiven Jahresabschluß 2007. Nicht zuletzt bedingt durch die Umsatzsteigerung von über 30 % sei das Gesamtergebnis im Geschäftsjahr um fast 100.000 Euro verbessert worden. „Allein in 2007 konnten 67 neue Mitglieder gewonnen werden“, so Löwe.

Nach dem Beschluss über die Neufassung der Satzung wurden der Aufsichtsrat satzungsgemäß neu bestimmt. Da sich die ausscheidenden Mitglieder für eine Wiederwahl zur Verfügung stellten, gab es keine personellen Veränderungen. So blieb es bei der bekannten Zusammensetzung: Randolph Bartz (Bücher Bartz, Bonn) bleibt Sprecher des Aufsichtsrates und wird unterstützt von Bernd Braunbarth (Braunbarth Buchhandlung Bruchsal) sowie Michael Pohl von der Hölderlin-Buchhandlung in Lauffen. Als Aufsichtsratsvertreter zeichnen wieder Annegret Olah, Hamburg, Holger Braunweiler (Schwarz-auf-Weiss, Viernheim) und Martina Mai (Mandala Buchhandlung, Frankfurt).

Ganz im Mittelpunkt der Vorträge stand in diesem Jahr der Endkunde. Bewährte und preiswerte Maßnahmen zur Bindung von Stammkunden waren genauso Thema wie die Gewinnung von neuen Kunden unter Beachtung ihrer besonderen Anforderungen (z.B. Rechnungskunden). „Die absolute Autonomie jedes einzelnen Mitglieds bei der Sortimentsgestaltung ist und bleibt weiterhin zentrale Maxime des eBuch-Barsortiments ANABEL“, lautete der Tenor.

Für gute Stimmung sorgte offenbar auch das praxisnahe Seminarprogramm am Samstag. Der informative und interessante Tage klang mit Büfett und kollegialem Austausch aus, der in Einzelfällen bis in die frühen Morgenstunden andauerte.

Trotz Europameisterschaftsendspiel und Sommerferien in einigen Bundesländern kamen viele eBuch Mitglieder am Ursprung ihres Verbunds zusammen: In Neuendettelsau war die eBuch e.G. vor 8 Jahren gegründet worden. Der Tagungsort mit seiner angenehmen Umgebung, die hervorragende Verpflegung und das schöne Wetter legten den Grundstein für eine erfolgreiche Veranstaltung.

Überschattet wurde die erfolgreiche Jahrestagung von der Meldung, dass die Buchhandlung eines Mitglieds im Süden von Nürnberg in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag komplett ausgebrannt sei. Herbert Thurn verband kurzerhand seine Heimreise ins Allgäu mit einem Besuch des Geschädigten und bot im Namen der Genossenschaft spontane Hilfe und Unterstützung an.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.