eBuch kooperiert mit Libri im Firmenkundengeschäft und startet für Verlage Marketing-Tool „Verlag@eBuch“

Die mittlerweile auf über 350 Mitglieder angewachsene Genossenschaft eBuch des mittelständischen Sortimentsbuchhandels nutzt die Frankfurter Buchmesse zur Präsentation seiner Neuigkeiten:

Die Verlagspartner der eBuch können künftig das neue Werkzeug Verlag@eBuch nutzen:
Damit erhalten Verlage jetzt die Möglichkeit zielgerichtet Aktionen zu erstellen und zu pflegen (Bestseller des Monats, Novitäten einer bestimmten Warengruppe, Eventbezogene Titel etc.) und im eBuch-Partnerportal zu bewerben

eBuch-Sprecher Lorenz Borsche sagt: „Jedes eBuch-Mitglied kann diese verlagsbezogenen Aktionen ansehen, bearbeiten und direkt bei ANABEL, dem Barsortiment der eBuch, die beworbenen Titel/Artikel bestellen.“

Inziwschen ist dieses Marketing- und Vertriebswerkzeug „ausgereift und soll ab Dezember zur Verfügung stehen“, wie Borsche versichert.

Ein weiterer Schwerpunkt der diesjährigen Messepräsenz der eBuch e.G. (Halle 4.0, H 1300) werde das Firmenkundengeschäft sein:

eBuch kooperiert in diesem Bereich mit Libri und bietet eine auf die Bedürfnisse der eBuch adaptierte Version von LibriBiz an. Interessierte Buchhändler werden währden der Messe beraten und können sich über die Details dieser ausgereiften Lösung für den Rechnungskunden informieren.

Abgerundet wird das Messeprogramm durch die Vorstellung von neuen Partnerschaftsverträgen in den Bereichen Nonbook. Borsche: „Hier konnten in den letzten Wochen wichtige Impulse gesetzt werden, das Geschäft rund ums Buch durch sinnvolle und rentable Nebensortimente zu ergänzen.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.