eBuch plant Gewinnausschüttung

Die eBuch plant angesichts der guten Ergebnisse aus dem letzten Geschäftsjahr eine Gewinnausschüttung an seine Mitglieder. Dies geht aus einer heutigen Pressemitteilung hervor. Wir haben eBuch-Sprecher Lorenz Borsche in einem Blitz-Interview zu der Bilanz und den Aussichten befragt.

buchmarkt.de: Sie nennen das vergangene Geschäftsjahr, das gleichzeitig auch Jubiläumsjahr der eBuch war, das bislang erfolgreichste. Wie erfolgreich war es und woran lag es?
Lorenz Borsche: Auch nach bestehenden und weiteren Rückstellungen weist die Bilanz nach Steuern einen Gewinn von über 140.000? aus. Auffällig ist vor allem der außergewöhnlich hohe Mitgliederzuwachs. Der liegt bei stolzen 20%. Das bedeutet, dass in unserem Jubiläumsjahr einhundert neue Anabelisten dazu gewonnen wurden. Das Ergebnis ist auch Beweis für die engagierte Arbeit des eBuch-Teams… und ein schöner Abschluss des Jubiläumsjahres für die Mitglieder.

buchmarkt.de: Was haben denn die Mitglieder vom guten Abschneiden der eBuch?
Im Mai werden wir vom Vorstand eine doppelte Gewinnausschüttung vorschlagen. Im letzten Jahr haben die Mitglieder, in Hinblick auf die Kosten für unsere Jubiläumsfeierlichkeiten, diese noch abgelehnt. Es hat sich aber gezeigt, dass wir durch unsere laufenden Einnahmen diese und andere Kosten decken konnten.

buchmarkt.de: Können wir nun auch in Zukunft mit Erfolgsmeldungen von der eBuch rechnen? Geht das jetzt so weiter?
In der Tat sind die beiden letzten Jahre die eBuch wirtschaftlich sehr gut verlaufen. Dennoch darf man nun nicht für jedes Geschäftsjahr eine Steigerung der Ergebnisse erwarten. Schließlich: Mit jedem Neu-Anabelisten wird der Kreis der zu werbenden Mitglieder kleiner. Auch die Angebote der Konkurrenz darf man nicht vergessen. Wird werden aber auch zukünftig daran arbeiten, ANABEL langfristig auf Erfolgskurs zu halten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.