eBuch: Positive Halbjahresbilanz, Umsatzuwachs im 3. Quartal

Die Vorstände der eBuch, Holm Löwe und Herbert Thurn, haben dem Aufsichtsrat die Halbjahresbilanz 2010 vorgelegt. Diese ist, trotz des immer umsatzschwächeren ersten Halbjahres überraschend positiv ausgefallen, meldet die Genossenschaft.

Schon zum Halbjahr lag der Warenumsatz gegen den Branchentrend ca. 4% höher als im Vorjahr, die vorläufigen Zahlen des 3. Quartals zeigen sogar eine Steigerung im Warenumsatz von mehr als 15% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Dazu trägt auch der starke Mitgliederzuwachs im Jubiläumsjahr bei, der vor allem durch die neue Möglichkeit einer 2-jährigen Probemitgliedschaft und eine „Roadshow“ im Spätsommer mit 20 Abendseminaren direkt in ANABEL-Buchhandlungen bemerkenswert deutlich zugenommen hat.

Mittlerweile sind über 450 Buchhandlungen Mitglied in der eBuch, 79% davon nehmen am Bezugsmodell ANABEL teil.

Das im Mai 2009 gestartete Projekt Schulbuch-ANABEL hat seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr – wie vor einem Jahr geschätzt – tatsächlich verdoppelt, viele Buchhändler haben sich dank dieses Modells erstmals überhaupt um Schulbuch-Aufträge in ihrer Gemeinde beworben und wollen diesen Zusatzumsatz dank der einfachen Abwicklung auch beibehalten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.