eVorschau geht an den Start

eBuch-Team auf der Buchmesse (v.l.n.r.)
Holm Löwe, Inez Baumann, Herbert Thurn, Heiko
Zupan und Jochen Förster

Die Genossenschaft eBuch hat heute ihr neues Angebot eVorschau livegeschaltet. Das allen Buchhändlern zunächst kostenfrei zur Verfügung stehende online-Tool präsentiert multimedial Novitäten.

Unter eVorschau.de können Buchhändler Novitäten durchsehen, sortieren und auch direkt bestellen. Hierfür kann der Buchhändler zwischen zwei Möglichkeiten wählen:

1) PDF: zum Ausdruck und Faxen mit fax-tauglichen Barcodes, die eingescannt werden können.
2) BWA-Bestelldatei: kann direkt in viele gängige Warenwirtschaftssysteme eingelesen und elektronisch weiterverarbeitet werden.

„Das wird die Arbeit der Buchhändler und Buchhändlerinnen stark erleichtern“, ist der Generalbevollmächtigte der Genossenschaft Lorenz Borsche überzeugt. Aber auch für Verlage steckt Sparpotenzial in dem neuen Angebot: „Derzeit stellt eVorschau noch eine Ergänzung der gedruckten Vorschauen dar, hat aber das Potenzial, diese in einigen Jahren sukzessive abzulösen, was der gesamten Branche Zeit und Druckkosten, und der Umwelt wertvolle Ressourcen erspart“.

Im aktuellen Heft hat BuchMarkt das neueste Projekt der eBuch ausführlich vorgestellt. Zu einem echten Arbeitsinstrument könne die Plattform nur werden, wenn möglichst viele Verlage darauf vertreten seien, kommentierte allerdings die ausgebildete Buchhändlerin Miriam Reichelt. Dieses Problem habe man behoben, versichert Borsche im Gespräch mit buchmarkt.de [mehr…] und sieht für die Zukunft noch viel mehr Möglichkeiten in diesem Angebot.

Die Eintragungen werden von den Verlagen vorgenommen. Kleinverlage können in einem Kooperationsmodell einen gemeinsamen Auftritt pflegen. Informationen zu eVorschau sowohl für Buchhändler als auch für Verlage sind inklusive Testzugang unter evorschau.de zu finden.

Auf der Leipziger Buchmesse wird die Genossenschaft die Plattform ebenfalls präsentieren. Individuelle Termine können mit Inez Baumann, baumann@ebuch.net, vereinbart werden.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.