LG Buch zieht Bilanz: Team 2010-Verlage erwirtschaften überdurchschnittliches Umsatzplus

Das Konzept „Team 2010“ der LG BUCH funktioniert: Das ist das Fazit der letzten Leistungsgruppenkonferenz in Frankfurt, bei der 31 Buchhandlungen vertreten waren und bei der der marebuch sein Herbstprogramm vorab vorgerstell hatte:

Die bisherigen Team 2010-Verlage (Berlin, Eichborn, Herder und Kosmos) konnten anhand der Vergleichszahlen von 2006 auf 2007 sehr positive und weit überdurchschnittliche Umsatzzuwächse mit den Team 2010-Buchhandlungen registrieren umd zwischen 10% und 40% höhere Umsatzsteigerungen verzeichnen als mit vergleichbaren Buchhandlungen.

Rolf Sudendorf, geschäftsführender Vorstand der LG Buch: „Alle haben sich positiv über die Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten geäußert. Wir haben den Test bestanden. Einem Ausbau des Leistungsgruppenkonzepts steht nichts mehr im Wege. Durch den engen Informationsaustausch und das Feedback hat sich hier eine Gruppe gebildet, die schnell und effektiv gemeinsam handeln und entscheiden kann“.

Die LG Buch, eine Genossenschaft unabhängiger Buchhandlungen, vertritt derzeit über 250 Buchhandlungen und steht damit – gemessen am Gesamtumsatz der Mitgliedsbuchhandlungen – an dritter Stelle im stationären deutschen Buchhandel.

Informationen über das Leistungsspektrum für ihre über 400 Buchhandlungen (eingeschlossen sind hier die Buchhandlungen der ihr angeschlossenen PBS-Verbundgruppe PRISMA) über Rahmenverträge mit Verlagen und Branchendienstleistern bis hin zu individuellen Beratungsangeboten finden Sie unter www.lg-buch.de.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.