Rolf Sudendorf über SKALARIUM der LG Buch

Auf der Buchmesse in Leipzig will die [LG Buch ihren Partner-Verlagen das

Rolf Sudendorf:
„Mehr Transparenz für Verlage,
aber auch für unsere Mitglieder“

neuartige Auswertungs-, Statistik- und Analyseprogramm SKALARIUM vorstellen [mehr…] – Anlass für Fragen an LG Buch-Geschäftsführer Rolf Sudendorf:

Skalarium? Was bedeutet das?

Rolf Sudendorf:] Skalarium ist das neue Auswertungs- Statistik- und Analyseprogramm der LG Buch, speziell entwickelt für das unabhängige Sortiment, mit dem Buchhandlungen und Verlage einen Einblick in Ihre Einkaufs- und Verkaufsdaten erhalten.
Verlage können damit schnell und effizient auf Kaufentwicklungen reagieren. Sie erkennen mit Skalarium Aktionserfolge ebenso wie Marketinglücken oder unvorhergesehene Entwicklungen ihrer Backlist-Titel.
Generiert werden die Daten über Verlagsentwicklungen, Warengruppenumsätzen bis hin zu einzelnen Titeln aus den Transaktionsdaten der beteiligten Buchhandlungen.

Was ist das Besondere daran?

Zum ersten Mal erhalten Verlage aktuelle, echte Verkaufswerte Ihrer Titel nicht nur aus ihrer Verlagsauslieferung sondern über die verschiedenen Bezugswege hinweg. Aufbereitet stehen Ihnen diese Daten fast tagesaktuell nach 36 Stunden und täglich aktualisiert zur Verfügung.
Regionale Vergleiche sind dabei ebenso möglich, wie Vergleiche nach Umsatzgrößen der Buchhandlungen oder nach selbst definierten Zeiträumen.

Warum macht die LG Buch das?

Mit Skalarium bieten wir zu allererst unseren Mitgliedern echte Vorteile durch schnelle und effiziente Informationen zu den verschiedenen Entwicklungen auf dem Markt. Für uns als Genossenschaft ist natürlich auch wichtig, dass wir, gemeinsam mit unseren Partnerverlagen, auch schnell und präzise erkennen, wie sich besondere Profile unserer Mitglieder entwickeln oder welche Erfolge mit gemeinsamen Marketingaktionen zu erzielen sind.
Dass wir damit auch unseren Verlagspartnern Daten zur Verfügung stellen können, die sie sonst nirgends in dieser Aufbereitung erhalten, ist natürlich ein erfreulicher und durchaus gewünschter Nebeneffekt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.