HAUS DES BUCHES startet neue, große Werbekampagne zum Thema „Lesen“

Buch & Kunst lässt sich nicht unterkriegen. „Allen Hochwasserschäden zum Trotz muss es weitergehen“, so Prokurist Tom Kirsch, noch vor wenigen Tagen unser Hochwasser-Exklusiv-Informant in Dresden. Fast drei Jahre nach Eröffnung des Dresdner Haus des Buches im Oktober 1999 startet das Unternehmen im September 2002 eine neue, aufwändige Werbeaktion zum Thema „Lesen“. Insgesamt sieben Dresdner Persönlichkeiten werden ab Anfang September in der ganzen Stadt für das „Lesen“ werben – auf Plakaten und in Anzeigen, aber auch ganz persönlich während der geplanten Veranstaltungen und direkt im Haus des Buches.

Zwei Aktionstage als Höhepunkte der Kampagne
Schon zur Eröffnung im September 1999 war die Fassade des Gebäudes Dr.-Külz-Ring 12 der Hingucker, und auch am 18. September wird die Fassade des Haus des Buches wieder Mittelpunkt sein. Kletterer werden auf spektakuläre Art und Weise ein Gewinnspiel anbringen, das es dann von den Dresdnern und ihren Gästen zu lösen gilt. Höhepunkt der Kampagne ist am 26. September die „Lesenacht der Prominenten“. Alle an der Aktion Beteiligten werden aus ihrem Lieblingsbuch – mit musikalischer Unterstützung von Thomas Stelzer – vorlesen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.