Holocaust-Gedenktag: Erinnerung an den Widerstand zweier Hamburger Buchhandlungen / Google macht Dokumente in Yad Vashem zugänglich

Aus Anlass des heutigen Weltgedenktages des Holocausts erinnert das Hamburger Abendblatt daran, dass der Widerstand gegen die Nazi-Diktatur in Hamburg wesentlich von zwei Buchhändlungen ausging: Johannes Paul Meyer und Sohn Reinhold Meyer mit ihrer Agentur des Rauhen Hauses, später bis 1998 weitergeführt von seiner Schwester Anneliese Tuchel, und der Buchhandlung Felix Jud, die heute noch existiert.

Insbesondere die von Johannes Paul Meyer geleitete „Agentur des Rauhen Hauses“, 1942 trat Sohn Reinhold in das Geschäft ein und erlag 1944 den Folgen seiner KZ-Haft, am Jungfernstieg 50 war die größte evangelische Buchhandlung Norddeutschlands und einer der wichtigsten Treffpunkte der Hamburger Nazi-Gegner. Hier und in der von Felix Jud geführten Hamburger Bücherstube in den Colonnaden trafen sich die aktivsten Nazi-Gegner, denen es nicht nur um Diskussionen, sondern auch um Aktionen ging. Jud beschaffte und verkaufte verbotene Literatur und wurde 1943 verhaftet. Noch am 19. April 1945 eröffnete der Volksgerichtshof in Hamburg gegen ihn die Hauptverhandlung. Jud wurde einige Tage später von englischen Truppen in Hamburg befreit.

Wie meedia.de berichtet kooperiert Google mit der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem und will die historische Sammlung mit 138.327 Fotos über den Zweiten Weltkrieg online verfügbar machen. „Wir arbeiten schon geraume Zeit daran, das historische und kulturelle Erbe der Welt online verfügbar zu machen. Wir sehen die Digitalisierung als eine große Chance, wichtige Materialien auszutauschen und zu verbreiten, die in Archiven aufbewahrt werden“, wird Yossi Matias, Direktor von Googles Forschungs- und Entwicklungszentrum in Israel zitiert. „Wir freuen uns, dass wir mit dem weltweit bedeutendsten Holocaust-Archiv bei diesem Projekt zusammenarbeiten dürfen.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.