Ingolstadt: Jetzt kommt auch Thalia und macht Front gegen Hugendubel

Es ist kaum einen Monat her, dass wir über die Buchhandelssituation in Ingolstadt berichteten: „Die Buchhandlung Hugendubel und die DK Holding GmbH & Co. KG (d.i. Donaukurier – die Red.) gründen zum 1. Januar 2008 ein Joint Venture. Das Gemeinschaftsunternehmen Ganghofer GmbH wird im Herbst 2008 in der Ingolstädter Innenstadt in der Theresienstraße auf drei Stockwerken eine 2140 Quadratmeter große Erlebnisbuchhandlung eröffnen“, hieß es da [mehr…].

Nun verschärft sich die Situation dort: Nur einen Katzensprung weit entfernt, in den City-Arcaden (dem ehemaligen Wagner an der Ludwigstraße), plant die Thalia-Gruppe für den Frühsommer die Eröffnung eines Ladens. Das wurde gestern bekannt, meldet der „Donaukurier“.

Nach Auskunft von Jens-Henning Ketter, Projektmanager der MIB AG, wurden die Verträge am Jahresende unterzeichnet. Die Unternehmensgruppe werde etwa 2000 Quadratmeter Fläche im Erdgeschoss, ersten und zweiten Stock übernehmen. Um die nötigen Flächen in dem Einkaufszentrum bereitstellen zu können, trennte man sich von etlichen Mietern, informiert das Blatt.

Auf der Internetseite von Thalia taucht Ingolstadt in der Liste der geplanten Neueröffnungen allerdings noch nicht auf.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.