Lesetipp: Buchhandel im Umbruch am Beispiel Wuppertal

„Dass sich das Unternehmen Thalia zum Jahreswechsel gleich von gleich zwei Geschäften in Elberfeld trennt und sich ab dem 12. Januar nur noch auf die City Arkaden konzentriert, zeigt die Probleme einer ganzen Branche – in Zeiten des expandierenden Internethandels und veränderter Lesegewohnheiten“, schreibt die Westdeutsche Zeitung.

„Vor dem Hintergrund des Umbruchs, der derzeit die gesamte Buchbranche und nicht nur Thalia beschäftigt, müssen wir jede Fläche genau analysieren und im Einzelfall entscheiden, ob es sinnvoll ist, die Flächen, die Thalia ab einem Standort betreibt, zu verändern, um den Standort langfristig zu halten“, wird Thalia-Sprecherin Julia Hattrup zitiert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.