Lesetipp: Rheinische Post zu Mayerschen: „Lesen mit Blick auf die Kö“

Damit gehen die Auseinandersetzungen um die Gestaltung des Hauses an der Kö /Ecke Schadowstraße in Düsseldorf zu Ende, merkt heute die „Rheinische Post“ mit einer gewissen Erleichterung an [mehr…], [mehr…]. Denn: Keine 0815-Buchhandlung will die Mayersche dort hinsetzen, sondern, wie ihn das Blatt zitiert: einen „Meilenstein für den Buchhandel in Düsseldorf“. Der Mietvertrag der Mayerschen läuft übrigens über zehn Jahre.

Dass sich an am Standort Heinemann-Haus etwas tun würde, war seit Anfang der Woche klar. Dass nun mit der Mayerschen eine Buchhandlung in eine der sicher teuersten 1A-Lagen der Republik zurückkehrt (und gleich ein ganzes Bücherhaus auf sechs Etagen hinstellt), darf als Sensation gelten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.