Lesetipp Sonntaz: Algorithmus-Junkie contra Buchhandelsjunkie

Buchhändler oder Amazon-Alghorithmus? Zwei Welten? Und wenn ja, welche ist die schönere und zukunftsträchtigere? Die Sonntaz hat das Thema breit aufgerollt und Buchhandlungen besucht. Im Netz nachlesen lässt sich der Artikel leider nicht, aber dort lädt die taz zur Diskussion ein und skizziert noch einmal den Duktus. Die Kommentare geben durchaus eine spannendes Bild wieder.

„Reporterin Susanne Messmer (…) hat nach Buchläden gesucht, die auch in Zukunft überleben könnten und ganz unterschiedliche Antworten gefunden. Im Buchladen „Roter Stern“ finden sich Bestseller, die durch Amazons Raster gefallen sind. „Die Empfehlungen, die Amazon gibt, sind ja gar nicht so dumm“, gibt die Buchhändlerin Jutta Kraußmann trotzdem zu. Aber sie weiß, was Amazon nicht weiß: Dass Kunden, die sich „leichte Literatur“ wünschen, manchmal auch das Gewicht des Buches meinen, das beim Lesen im Bett stört“, heißt es. Aus den Kommentaren:

„Gedächtnis wie ein Elefant, er wußte besser, welche Bücher man „schon gehabt“ hatte!“, schreibt einer über seinen Marburger Buchhändler.

„Ich mag Amazon nicht, aber… keine Buchhandlung in der Nähe und mir ist keine lokale Buchhandlung bekannt, die online arbeitet.“

„Mein Gott, fällt JournalistInnen nichts Besseres ein, als immer nur auf den Mitarbeiterinnen der Filialbuchhandlungen herumzuhacken? Ich kann es nicht mehr hören, lesen. Auch Buchhändlerinnen in Filialbuchhandlungen haben StammkundInnen, lesen und verkaufen(!) nicht nur Bestseller, machen sich Gedanken über die Sortimentsgestaltung…“

„in Provinzstädten, wie Halle gibt es keine vernünftigen (Buchhandlungen, Red.) mehr. Thalia ist kein Buchladen mehr. Dort können sie außer Mainstream nichts kaufen. Kürzlich stellte unser Thalia den Verkauf von Zeitungen ein!!! Adieu Zeit, Adieu le Monde…“

„Und online? kein Problem: les ich was inne taz übern Buch mit Interesse: in die mail gekloppt und ab zum anderen buchladen; ein um anderen Tach da (ende des product placements).“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.