Mayersche plant für September „Independent Day“: Fachtagung für unabhängige Verlage

Die Mayersche Buchhandlung macht Ernst mit ihrem Konzept, kleinere

Sondertisch für Fahrenheit und weissbooks

(„Independent-„)Verlage zu stützen – den Anfang hatte die Sondertisch-Aktion für weissbooks und Fahrenheit gemacht (s. Bild) [mehr…], mit dem die Frühjahrsprogramme der beiden Newcomer gezielt in einigen Filialen präsentiert wurden.

Für den 9. September sind die Vertriebsverantwortlichen der unabhängigen Verlage ins Forum M der Mayerschen Buchhandlung in Aachen eingeladen, um sich mit den
Verantwortlichen der Ressorts Einkauf, Vertrieb und Marketing der Mayerschen zu treffen. Die Verlage sollen ihre Bücher präsentieren; es soll Gesprächsrunden geben, in denen über die Verbesserung der Zusammenarbeit nachgedacht weden soll. Dazu plant die Buchhandlung Fachvorträge über verschiedene Branchen-Themen.

Das Ganze heißt „Independent Day“, aber er hat nichts mit amerikanischem Nationalstolz zu tun, und an diesem Tag gibt es auch keine Science-Fiction-Lesung. Dennoch könnte der „Independant Day“ zu einem Meilenstein zumindest in der Zusammenarbeit der Mayerschen Buchhandlung und etwa 25 unabhängiger Verlage werden, wie Michael Wieser, Mitgeschäftsführer der Mayerschen Buchhandlung, sagt:

„Unser Ziel ist natürlich vor allem die Optimierung unseres Sortiments. Im gemeinsamen Dialog ist dies eine logische Fortsetzung unserer Sortimentsstrategie, immer eine notwendige Breite in den Vordergrund zu stellen und in unseren Buchhandlungen die gesamte Kompetenz der Themen abzubilden.“

Diese Veranstaltung ist „Folge der ‚Round-Table-Runde‘ mit zehn unabhängigen Verlagen z.B. aus dem Jahr 2006; mit deren Teilnehmern sich seitdem intensivste Kontakte entwickelten, und zum Teil wurden sehr pragmatische Ideen geboren. Nischenanbieter sind meist schneller am Markt – hier kann man einiges von ihnen lernen.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.