Neue DBH steigt als Mehrheitsgesellschafter bei Buch Habel ein

Die neu entstandene DBH Buch Handels GmbH & Co. KG – ein Zusammenschluss der inhabergeführten Münchner Buchhandlung Hugendubel und der Verlagsgruppe Weltbild (Augsburg) –, die gerade eben auf der Weltbild-Hugendubel-Pressekonferenz vorgestellt wird [mehr…], wird beim Darmstädter Buchhandelsunternehmen Buch Habel einsteigen, meldet das Unternehmen. Zu Buch Habel zählen bundesweit 19 Buchhandlungen. Ab 1. Januar 2007 übernimmt die DBH 50,9 Prozent der Anteile an der traditionsreichen Firma, die auch nach der Übernahme durch die Geschäftsführerin Sonja Leonhard unter dem bisherigen Namen weitergeführt wird.

„Wir haben uns bewusst für einen starken Partner entschieden. Mit der DBH können wir unsere lange Buchhandelstradition fortführen und die Existenz unseres Unternehmens langfristig sichern“, betont Sonja Leonhard. Seit über 130 Jahren hat Buch Habel in der Buchbranche seinen festen Platz. In den letzten Jahren wies die Gruppe mit 348 Beschäftigten am Stammsitz Darmstadt und weiteren Filialen in Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen sowie im Westen und Südwesten Deutschlands ein über dem Branchendurchschnitt liegendes Wachstum auf. 2005 belief sich der Umsatz des Unternehmens auf 58 Mio. Euro. Die jüngste Filiale eröffnete Buch Habel im April 2004 im neuen Einkaufszentrum LAGO Shopping-Center in Konstanz.

Name und Filialkonzept bleiben auch nach der Übernahme unverändert. Auch für die Beschäftigten sollen sich durch die Umbildungen im Gesellschafterkreis keine Veränderungen ergeben. Markenzeichen von Buch Habel sind neben einem breiten Buchsortiment und sorgfältiger Titelauswahl unter anderem ein kompetentes und fachlich versiertes Buchhändlerteam sowie Aktions- und Veranstaltungsprogramme.

Nina Hugendubel, geschäftsführende Gesellschafterin der Buchhandlung Hugendubel und Beirätin der neuen Dachgesellschaft DBH, zur Beteiligung an Buch Habel: „Unser Ziel ist es, die Vielfalt im deutschen Sortimentsbuchhandel zu erhalten. Denn die regionalen und traditionellen Eigenheiten jedes Partners stellen im Buchmarkt große immaterielle Werte dar, auf die wir nicht verzichten möchten. Insofern bleiben die Wiedererkennungsmerkmale von Buch Habel erhalten. Denn die Kunden sollen nach wie vor ‚ihren’ Buchhändler in ihrer Heimatstadt besuchen.“

Das Vorhaben steht unter Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.